Freiwilligenagentur

Freiwilligenagentur

Dorfentwicklung

Dorfentwicklung

Frei- und Hallenbad Bohmte

Frei- und Hallenbad Bohmte

BürgerWärme Bohmte

BürgerWärme Bohmte
Nahwärme mit Zukunft!

BürgerEnergie Bohmte

BürgerEnergie Bohmte
Zukunft gemeinsam gestalten!

Unser Wittlager Land

Unser Wittlager Land
Infos zum ILEK

VarusRegion

VarusRegion

EU-Projekt Shared Space

EU-Projekt  Shared Space
Wissenswertes rund um das Thema...

Veranstaltungen

Veranstaltungen
Melden Sie uns Ihre Vorschläge!

Firmenverzeichnis für Bohmte

Firmenverzeichnis für Bohmte
Sie suchen nach Fachleuten oder möchten Ihre Dienste anbieten? Dann klicken Sie hier...

2000 Jahre Varusschlacht

2000 Jahre Varusschlacht

Ärzte & Apotheken am Wochenende

Ärzte & Apotheken am Wochenende

Das Kleinste Igelmuseum Deutschlands

Das Kleinste Igelmuseum Deutschlands
Das Kleinste Igelmuseum Deutschlands - Lernort Igelmuseum

PfeilAktuell:

Flashticker

Mammobil wieder in Bad Essen

Seit dem 11. Februar 2019 haben erneut Frauen aus Bad Essen, Bohmte und Ostercappeln die Möglichkeit, an der Früherkennung von Brustkrebs teilzunehmen. Das Mammobil wird bis Mitte April 2019 am Freibad in Bad Essen zur Verfügung stehen.

 

„Die regelmäßige Teilnahme kann dazu beitragen, Menschenleben zu retten. Wir rufen deshalb alle Frauen dazu auf, die gebotene Chance auch wirklich zu ergreifen“, machte die Gleichstellungsbeauftragten Ann Bruns bei einem Besuch in dem hochmodern ausgestatteten Spezialfahrzeug mit Nachdruck deutlich.

 

Das Mammographie-Screening-Programm wurde in Südwest-Niedersachsen bereits sehr erfolgreich etabliert. So liegt die Teilnahmerate in dieser Region mit 70 Prozent deutlich über dem Bundesdurchschnitt. Besonders erfreulich: Die Frauen aus dem Altkreis Wittlage nahmen die Einladung in der Vergangenheit zu 73 Prozent an.

 

Alle zwei Jahre werden die Anspruchsberechtigten Frauen zwischen 50 und 69 Jahren zur Teilnahme am Brustkrebs-Früherkennungsprogramm eingeladen. „Wir wollen bereits die Frühstadien finden. Es geht um die Frauen, die keine Beschwerden haben und klinisch unauffällig sind. Der Vorteil für die Frauen ist hierbei sehr groß: Je früher wir Hinweise auf ein Karzinom finden, desto besser, weil dann die Heilungschancen sehr hoch sind und eine schonende Therapie durchgeführt werden kann“, erläutert Dr. Volker von Diepenbroick, der programmverantwortliche Arzt von der Praxis Drewes + Partner aus Osnabrück. Der Vergleich mit den schon vorliegenden Mammographien der letzten Runde werde die diagnostische Sicherheit erheblich erhöhen, sagte der Mediziner weiter und fuhr fort: „Gleichzeitig wird die Notwendigkeit zur Abklärung von Veränderungen zurückgehen und sich die Prognose von neu entdeckten kleinen Tumoren weiter verbessern. Es ist wichtig, dass auch weiterhin möglichst viele Frauen diese Chance der Gesundheitsvorsorge nutzen.“

 

Das Mammobil wird bis Mitte April 2019 am Sole-Freibad Bad Essen zur Verfügung stehen.

 

Foto (von links): Karin Helm (Gemeinde Bohmte), Ann Bruns (Gemeinde Bad Essen), Ellen Schewski (Gemeinde Ostercappeln)
Foto (von links): Karin Helm (Gemeinde Bohmte), Ann Bruns (Gemeinde Bad Essen), Ellen Schewski (Gemeinde Ostercappeln)

 

 

Gemeinde Bohmte
https://www.bohmte.de
erstellt am 22.02.2019