Freiwilligenagentur

Freiwilligenagentur

Dorfentwicklung

Dorfentwicklung

Frei- und Hallenbad Bohmte

Frei- und Hallenbad Bohmte

BürgerWärme Bohmte

BürgerWärme Bohmte
Nahwärme mit Zukunft!

BürgerEnergie Bohmte

BürgerEnergie Bohmte
Zukunft gemeinsam gestalten!

Unser Wittlager Land

Unser Wittlager Land
Infos zum ILEK

VarusRegion

VarusRegion

EU-Projekt Shared Space

EU-Projekt  Shared Space
Wissenswertes rund um das Thema...

Veranstaltungen

Veranstaltungen
Melden Sie uns Ihre Vorschläge!

Firmenverzeichnis für Bohmte

Firmenverzeichnis für Bohmte
Sie suchen nach Fachleuten oder möchten Ihre Dienste anbieten? Dann klicken Sie hier...

2000 Jahre Varusschlacht

2000 Jahre Varusschlacht

Ärzte & Apotheken am Wochenende

Ärzte & Apotheken am Wochenende

Das Kleinste Igelmuseum Deutschlands

Das Kleinste Igelmuseum Deutschlands
Das Kleinste Igelmuseum Deutschlands - Lernort Igelmuseum

PfeilAktuell:

Flashticker

Führerscheinumschreibung

Ihr/e Ansprechpartner/in: Telefon: E-Mail:
Frau Gabriele Ungemach 05471 808-52 E-Mail an diese Mitarbeiterin / diesen Mitarbeiter verfassen. Details
Frau Nadine Egbert 05471 808-51 E-Mail an diese Mitarbeiterin / diesen Mitarbeiter verfassen. Details

Ihr/e Ansprechpartner/in: Telefon: E-Mail:
Frau Jessica Nepp 05471 808-54 E-Mail an diese Mitarbeiterin / diesen Mitarbeiter verfassen. Details
Frau Anita Blankenspeck 05471 808-55 E-Mail an diese Mitarbeiterin / diesen Mitarbeiter verfassen. Details

- Umschreibung von ausländischen Fahrerlaubnissen von nicht EG-Staaten (eine Umschreibung von EG-Führerscheinen ist seit dem 01.07.1996 nicht mehr erforderlich)- Umschreibung von Sonderfahrerlaubnissen (Bundeswehr, Bundespost, Grenzschutz)

 

Umschreibung von ausländischen Fahrerlaubnissen von nicht EG-Staaten:
Der Antrag auf Erteilung der Fahrerlaubnis muss innerhalb einer Frist von 3 Jahren seit Begründung des ständigen Aufenthaltes gestellt werden. Der ausländische Führerschein berechtigt nach Begründung des ständigen Aufenthaltes in der BRD nur 6 Monate zum Führen von Kraftfahrzeugen, kann jedoch innerhalb der folgenden 2 1/2 Jahre noch in eine deutsche Fahrerlaubnis "umgetauscht" werden. Danach wird die Fahrerlaubnis nur noch unter den Bedingungen erteilt, die für den Ersterwerb gelten.

 

Verzieht der Antragsteller nach Erhalt des deutschen Führerscheines wieder in sein Heimatland, kann er dort den Führerschein abgeben und sich seine ausländische Fahrerlaubnis wieder aushändigen lassen. Verzieht er in einen anderen ausländischen Staat, kann er dort mit dem deutschen Führerschein 12 Monate fahren und den Führerschein dann umschreiben lassen.

 

Umschreibung von Sonderfahrerlaubnissen:
Die Umschreibung einer Sonderfahrerlaubnis kann später als 2 Jahre seit dem Ausscheiden bei der Bundeswehr nur erfolgen, wenn der Besitzer einer Bundeswehrfahrerlaubnis eine Bescheinigung der Bundeswehr vorlegt, daß er im Rahmen einer Wehrübung als Fahrzeugführer der beantragten Klasse eingesetzt war.

 

Der Dienstherr ist von der Erteilung einer allgemeinen Fahrerlaubnis zu unterrichten.

 

Voraussetzungen:- das Mindestalter muss erreicht sein- die Sonderfahrerlaubnis darf nicht eingezogen sein- es dürfen keine Eignungsbedenken bestehen

 

Antrags- bzw. Bearbeitungsfristen:
Die Umschreibung muss spätestens innerhalb von 2 Jahren seit Ausscheiden bei der ausstellenden Behörde beantragt werden.
Die Bearbeitungsdauer bei erstmaliger Erteilung einer allgemeinen Fahrerlaubnis beträgt ca. 2 - 4 Wochen.
Die Bearbeitung bei Erweiterung der allgemeinen Fahrerlaubnis um eine weitere Klasse erfolgt sofort.


Notwendige Unterlagen

Bitte wenden Sie sich vorab telefonisch an uns oder direkt an den Landkreis Osnabrück (0541/501-0)

Allgemeine Gebühren-Informationen

Die Führerscheingebühren werden nicht mehr von der Zulassungsstelle eingenommen, die Bürger müssen hier vor Ort eine

Sepa-Lastschrift an den Landkreis ausfüllen. Die Gebühr wird vom Bankkonto abgebucht.