Informationen zum Coronavirus

Informationen zum Coronavirus

Corona Hilfe

Corona Hilfe

Aktivitäten rund ums "Heimat shoppen"

Aktivitäten rund ums "Heimat shoppen"

Eine Privatinitiative – Bohmte hilft

Eine Privatinitiative – Bohmte hilft

Lass mich, Langeweile - online Angebote für Kinder

Lass mich, Langeweile - online Angebote für Kinder

Freiwilligenagentur

Freiwilligenagentur

Dorfentwicklung

Dorfentwicklung

Hafen Wittlager Land GmbH

Hafen Wittlager Land GmbH

Frei- und Hallenbad Bohmte

Frei- und Hallenbad Bohmte

BürgerWärme Bohmte

BürgerWärme Bohmte
Nahwärme mit Zukunft!

BürgerEnergie Bohmte

BürgerEnergie Bohmte
Zukunft gemeinsam gestalten!

Unser Wittlager Land

Unser Wittlager Land
Infos zum ILEK

EU-Projekt Shared Space

EU-Projekt  Shared Space
Wissenswertes rund um das Thema...

VarusRegion

VarusRegion

Firmenverzeichnis für Bohmte

Firmenverzeichnis für Bohmte
Sie suchen nach Fachleuten oder möchten Ihre Dienste anbieten? Dann klicken Sie hier...

PfeilAktuell:

Flashticker

Elterngeld

Ihr/e Ansprechpartner/in: Telefon: E-Mail:
Frau Alexandra Lösche-Uhtbrok 05471 808-10 E-Mail an diese Mitarbeiterin / diesen Mitarbeiter verfassen. Details
Frau Peggy Rewwer 05471 808-13 E-Mail an diese Mitarbeiterin / diesen Mitarbeiter verfassen. Details

Elterngeld ist eine Unterstützungsleistung für Mütter und Väter zur Sicherung ihrer Lebensgrundlage, wenn sie sich im ersten Lebensjahr des Neugeborenen vorrangig um die Betreuung ihres Kindes kümmern wollen. Elterngeld wird rückwirkend höchstens für 3 Monate vor Antragsstellung bewilligt.

 

Während des ersten Lebensjahres des Kindes ersetzt es das wegfallende Einkommen von Mutter oder Vater. Es beträgt mindestens 300 Euro und höchstens 1.800 Euro im Monat. Elterngeld wird maximal 14 Monate gezahlt (z. B. 12 Monate Elterngeldbezug durch Mutter und 2 Monate durch Vater oder 14 Monate bei Alleinerziehenden). Für jedes Mehrlingsgeschwisterkind erhöht sich das Elterngeld um 300 Euro monatlich. Elternpaare, die im Kalenderjahr vor der Geburt ihres Kindes gemeinsam ein zu versteuerndes Einkommen von mehr als 500.000 Euro hatten, haben keinen Anspruch auf Elterngeld. Für Alleinerziehende entfällt der Elterngeldanspruch ab einem zu versteuernden Einkommen von mehr als 250.000 Euro.

 

Seit 01.01.2015 gibt es neben dem vorgenannten bisherigen Elterngeld auch das Elterngeld Plus. Es beträgt mindestens 150 Euro und höchstens 900 Euro im Monat. Für jedes Mehrlingsgeschwisterkind erhöht sich das Elterngeld Plus um 150 Euro monatlich.

 

Für Eltern von Kindern, die ab dem 01.07.2015 geboren wurden, besteht die Möglichkeit, zwischen dem Bezug von Elterngeld und von Elterngeld Plus zu wählen oder aber beides zu kombinieren.

 

Sowohl in unserem Fachbereich als auch im Bürgerbüro erhalten Sie Elterngeldanträge. Darüber hinaus sind wir- behilflich bei der Antragstellung und- zuständig für die Antragsannahme und -bearbeitung (1 Monat, bei Vorliegen sämtlicher Unterlagen und nach Klärung aller Sachfragen - Vollständigkeit des Antrages).

 

Hinweis: Wir empfehlen Ihnen, unser Beratungsangebot zur Elternzeit und zum Elterngeld vor der Geburt des Kindes in Anspruch zu nehmen. Nutzen können dieses Angebot auch Arbeitgeber von werdenden Eltern.

 

Weitergehende Informationen
Ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

für die Abgabe der Anträge auf Sozialleistungen (Elterngeld, Unterhaltsvorschuss, Wohngeld, Sozialhilfe etc.)vereinbaren Sie bitte vorab einen Termin!


Aufgaben-Beschreibung
Elterngeld