Diese Seite drucken
 

Rundfunkgebührenbefreiung, Gebührenermäßigung für Fernsprechanschlüsse

Annahme und Bestätigung der Anträge auf Befreiung von der Rundfunkgebührenpflicht bzw. auf Ermäßigung der Gebühren für den Fernsprechanschluss.

 

Bei Vorliegen der Einkommensvoraussetzungen oder bei entsprechender Behinderung brauchen keine Rundfunk- und Fernsehgebühren an die GEZ entrichtet werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zur Ermäßigung der Fernsprechanschlußgebühren.

 

Notwendige Unterlagen:

  • Rundfunkteilnehmer-Nummer
  • Sozialhilfebescheid
  • Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen: "RF"
  • Bescheid zur Übernahme ungedeckter Heimpflegekosten
  • Einkommensnachweise
  • Mietvertrag oder Wohngeldbescheid
  • Bescheid über Pflegegeld nach dem Bundessozialhilfegesetz