Baugebiete

Schöner Wohnen am Rande des Wiehengebirges

Bohmte Baugebiete Sonnenbrink und Sonnenhügel 19092020 (3) Zwischen Wiehengebirge und Dümmer See gelegen bietet die Gemeinde Bohmte Baugrundstücke in attraktiver Wohnlage. Verknüpfen Sie die Nähe zur freien Natur und ein gut ausgebautes Infrastrukturnetz mit dem idyllischen Leben in ländlicher Umgebung. Die Gemeinde Bohmte hat derzeit rund 13 Tsd. Einwohner.

Unsere Baugebiete versprechen ein angenehmes Wohnen in ländlicher Gegend. In Bohmte und Hunteburg gibt es leistungsstarke, oftmals familien- und inhabergeführte Einzelhandels-, Handwerks- und Dienstleistungsbetriebe, die eine sehr gute Nahversorgung sicherstellen. Der Bahnhof Bohmte in der größten Ortschaft im Altkreis Wittlage, der demnächst barrierefrei hergestellt wird, bietet darüber hinaus eine hervorragende Anbindung nach Osnabrück und Bremen. Die Stadt Osnabrück ist außerdem schnell über die B51 und die A33 erreichbar. Dadurch ist die Gemeinde Bohmte auch für Studenten, Schüler und Berufspendler überaus attraktiv.

Baugebiete in der Gemeinde Bohmte

Ortschaft Bohmte -Baugebiet "Im Heidegrund"

In der Ortschaft Bohmte ist die Ausweisung von Wohnbauflächen im Baugebiet „Im Heidegrund“ vorgesehen. Das Baugebiet befindet sich in nord-östlicher Richtung der Ortslage und stellt einen Lückenschluss zu bereits bestehender Wohnbebauung dar. Zu erreichen ist das Gebiet über die Straßen „Bürgermeister-Otto-Knapp-Straße“ bzw. „Buchenweg“ und „Am Fischteich“. Das Gesamtareal hat eine Größe von ca. 3 Hektar und wird aufgrund der Entwurfsplanung voraussichtlich 45 Bauplätze aufweisen. Derzeit läuft das Verfahren zur Bauleitplanung.

Geplant ist an dieser Stelle ein ausdifferenziertes Angebot von Wohnbaumöglichkeiten über Grundstücke für Kleinst-Wohngebäude (sogenannte Tiny-Houses) über Ein- und Zweifamilienhäuser (auch als Reihen- und Doppelhäuser ausgestaltet) bis hin zu Mehrfamilienhäusern. Für das Baugebiet wird bauleitplanerisch überwiegend eine offene Bauweise vorgesehen sein. Die Vermarktung ist für Ende 2023 vorgesehen.

Aufteilungsentwurf Heidegrund

Ortschaft Hunteburg - Baugebiet "Im Gänseorte"

In der Ortschaft Hunteburg wird derzeit ein am westlichen Rand der Ortslage gelegenes Baugebiet am „Bramscher Weg“, Ecke „An der Furth“ entwickelt. Neben der Ausweisung von Ein- und Zweifamilienhäusern soll auch ein Bereich für die Errichtung von Mehrfamilienhäusern vorgesehen werden. Auf Grundlage der derzeitigen Entwurfsplanung wird das Baugebiet voraussichtlich 30 Bauplätze aufweisen. Die genaue Anzahl wird sich nach Abschluss des Bauleitplanverfahrens und dem Ergebnis der amtlichen Vermessung ergeben.

Vorgesehen ist hier eine offene Bauweise mit ein bzw. zwei Vollgeschossen. Die Vermarktung ist für Ende 2023 vorgesehen.

Im Gänseorte

Ortschaft Stirpe-Oelingen - Baugebiet "In der Oelinger Heide"

In der Ortschaft Stirpe-Oelingen sind mit dem Bebauungsplan „In der Oelinger Heide“ 103 Baugrundstücke ausgewiesen worden, von denen derzeit noch 21 Grundstücke mit einer Grundstücksgröße zwischen 550-800 m² zum Verkauf zur Verfügung stehen.

Die Versorgung mit fossilen Brennstoffen ist im Bebauungsplan ausgeschlossen worden. Sie haben hier die Gelegenheit, Ihre Immobilie durch die Nawabo, die sich auf moderne Energieversorgung spezialisiert hat und im gesamten Baugebiet eine kaltes Nahwärmenetz verlegt, versorgen zu lassen. Alternativ können Sie auch eine eigene Wärmeversorgungsanlage wählen, die dann allerdings nicht durch fossile Brennstoffe betrieben werden darf. 

Die Festsetzungen des Bebauungsplanes sehen verschiedene Ausbaumöglichkeiten vor. Im WA2 ist ein zweigeschossiger Wohnungsbau zulässig und im WA3 eine Bebauung mit einem Vollgeschoss.

Das vorgesehene Regenrückhaltebecken wird als Gewässer mit Dauerstau angelegt. Dieses Becken wird naturnah mit einer hohen Aufenthaltsqualität hergestellt.

Die Kaufpreise inklusive Erschließungskosten liegen bei 120,00 €, 130,00 € und 140,00 €/m².

In der Oelinger Heide

Frau Köppe
05471 808-43